LEICHTE SPRACHE

Briefwahl beantragen

Briefwahl beantragen

In diesen Tagen werden die Wahlbenachrichtigungskarten zur Bundestagswahl am 26. September verschickt.

Gehen Sie wählen, auch ohne, dass Sie sich am Wahltag im Wahllokal anstellen müssen.

Bereits jetzt können Sie, ohne Vorliegen eines Grundes, Ihre Briefwahlunterlagen beantragen. Entweder über den Vordruck auf der Wahlbenachrichtigung, per Brief, Mail, oder über die Internetseiten vieler Gemeinden. Schon wenige Tage später bekommen Sie die Briefwahlunterlagen per Post zugeschickt. Dann bequem zu Hause die Unterlagen ausfüllen – natürlich mit beiden Stimmen CDU – und wie beschrieben in die vorgesehenen Umschläge stecken. Im Anschluss die Wahlunterlagen portofrei zurückschicken, oder bei der Gemeinde vor Ort abgeben. Wichtig: Der Wahlbrief muss bis spätestens Sonntag, 26. September, 18 Uhr bei der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Adresse vorliegen.

Briefwahl: Besser. Sicher. Jetzt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

FleischereiMüller

Besuch von Pierres Genusswelt

Eine echte Bereicherung ist Pierres Genusswelt auf dem Hof Schulte Rauxel. Der Besuch gestern war ein tolles Highlight zum Ende der Woche. Erst seit kurzem

FleischereiMüller

Austausch mit Fleischerei Müller

Das Traditionsunternehmen Fleischerei Müller hat in diesem Jahr einen Zukunftsschritt gewagt. Nach erfolgreichen Jahrzehnten verließ Jochen Müller sein Unternehmen in den wohlverdienten Ruhestand. Seit dem

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.