LEICHTE SPRACHE

60 Jahre Mauerbau

60 Jahre Mauerbau

Heute vor 60 Jahren wurde die Berliner Mauer gebaut. Das ist lange her. Die Mauer ist inzwischen länger gefallen als sie stand. Aber es darf kein Vergessen geben.
Ich habe heute in der Charlottenburger Straße in Recklinghausen am Mauerstück eine Rede zur Gedenkveranstaltung der CDA gehalten. Wir müssen auch in Zukunft an dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit erinnern, an die Spaltung Deutschlands und Europas, an die totalitäre Unterdrückung der Menschen in der DDR durch das SED-Regime. Und wir müssen weiter erinnern an mindestens 140 Menschen, die zwischen 1961 und 1989 an der Berliner Mauer getötet wurden oder im Zusammenhang mit dem DDR-Grenzregime ums Leben kamen. Die Berliner Mauer war mehr als ein trennendes Bauwerk, mehr als die in Beton gegossene Feigheit der SED-Bonzen. Sie war ein Riss, der quer durch Deutschland, quer durch Europa, quer durch Familien, Freundschaften und Liebschaften ging und der unsägliches Leid mit sich brachte.
Heute leben wir in Frieden, Freiheit und Wohlstand und in einem vereinten Deutschland in einem vereinten Europa. Das ist ein Geschenk, dass wir feiern können, weil sich die Idee der Freiheit niemals einsperren lässt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

448273423 864502732163866 2670501324015908779 n

Verleihung der Lenné-Medaille

Seit 2007 ehrt die Lenné-Akademie (Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur e.V.) herausragende Verdienste für „grünes“ Engagement mit der Lenné-Medaille, die von der Familie Peter Lenné

IPS

IPS-Empfang im Bundestag

Das IPS-Programm des Deutschen Bundestages hat einen Empfang gegeben. Organisiert von den Internationalen Stipendiaten gab es ein buntes Rahmenprogramm mit Spezialitäten aus den jeweiligen Ländern.

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.