LEICHTE SPRACHE

Zu Gast bei der Lebenshilfe Dorsten

Zu Gast bei der Lebenshilfe Dorsten

Seit dem Beginn der Lebenshilfe in Dorsten 1965 hat sich der Verein bis heute zu einer starken Interessensvertretung für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen entwickelt. Die Lebenshilfe macht sich stark für die Rechte und Förderung der Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen. Danke an Ludger Cirkel und das Team für die vielfältige Arbeit.

Aufgabe der Lebenshilfe ist, die Selbständigkeit und Mitbestimmung der Menschen mit geistiger Behinderung zu fördern. Ziel ist, ihnen einen größtmöglichen Einfluss auf die Rahmenbedingungen ihres Lebens zu geben: „Soviel Selbstbestimmung wie möglich, soviel Hilfe wie nötig“ Dazu habe ich mich über das Projekt „Wie wollen wir wohnen?“ informiert. Es geht um die Fragen: Was kann eine Alternative oder Ergänzung zu bestehenden Wohnformen sein?Wie möchten Menschen (mit Behinderung) wohnen? Was ist ihnen wichtig? Wie können Angehörige und Umfeld einbezogen werden?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

448273423 864502732163866 2670501324015908779 n

Verleihung der Lenné-Medaille

Seit 2007 ehrt die Lenné-Akademie (Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur e.V.) herausragende Verdienste für „grünes“ Engagement mit der Lenné-Medaille, die von der Familie Peter Lenné

IPS

IPS-Empfang im Bundestag

Das IPS-Programm des Deutschen Bundestages hat einen Empfang gegeben. Organisiert von den Internationalen Stipendiaten gab es ein buntes Rahmenprogramm mit Spezialitäten aus den jeweiligen Ländern.

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.