LEICHTE SPRACHE

Verabschiedung von Kascha Hamann in die USA

Verabschiedung von Kascha Hamann in die USA

Am 22.08. ist es soweit: Kascha Hamann reist für 10 Monate in die USA. Ermöglicht wird dies über das Parlamentarische-Patenschafts-Programm, das als Stipendium des Deutschen Bundestages eingeführt wurde. Nach der erfolgreichen Bewerbung zum Programm Anfang des Jahres, bei dem sie bei mehreren Bewerbern ausgewählt wurde, repräsentiert sie nun die Bundesrepublik in den Vereinigten Staaten. Dabei wird sie am normalen Leben einer Schülerin teilnehmen, was bedeutet Teilnahme am Unterricht, Prüfungen und ein anderes Schulsystem als in der Heimat. Ebenfalls Teil des Programms ist das Ableisten von mindestens 50 Sozialstunden, die die Schülerin plant, in einem Tierheim abzuhalten. Viel Neues erwartet die junge Stipendiatin in einer neuen Heimat.

„Beheimatet werde ich in der unmittelbaren Nähe von Cleveland (Ohio) sein. Ich hatte bereits die Chance meine Gastfamilie kennenzulernen und freue mich sie nun auch persönlich zu treffen. Besonders freue ich mich über die Möglichkeit, die durch die Auswahl von Michael möglich wurde, ein Jahr per Stipendium in die USA gehen zu können und viele Erfahrungen zu sammeln, mein Englisch zu festigen und selbstständig in einem fremden Land zu leben. So langsam steigt die Aufregung, aber vor allem die Vorfreude“, erklärt die Stipendiatin Kascha Hamann.
Für mich steht fest: „Es ist ein wirklich großartiges Programm. Ich bin froh, dass ich daran teilhaben kann und einem jungen Menschen die Chance zum Auslandsjahr schaffen konnte. Ich wünsche Kascha viele schöne Erfahrungen, aber auch viel Spaß und freue mich bereits auf die ersten Berichte. Es ist schließlich eine Erfahrung für das Leben. Daher werde ich auch im nächsten Jahr wieder jemanden aus meinem Wahlkreis in die USA entsenden“.
Neben der Schule bietet das Auslandsjahr auch die Chance für Ausflüge und zur Bereisung des Landes in den Ferien. Der erste Ausflug gemeinsam mit der Gastfamilie wurde bereits per Zoom geplant. Es geht nach Tennessee und genauer nach Nashville – in die Stadt der Musik. Im Vorfeld fanden neben dem Austausch mit der Gastfamilie Seminare u.a. in Berlin statt, in denen alle Teilnehmer auf das Auslandsjahr vorbereitet wurden, damit der Einstieg bestens gelingt.

Zum Abschied hat Kascha Hamann noch eine Feier gemeinsam mit ihrer Familie und ihren Freunden geplant.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

428502325 807071941240279 7231325443899965224 n

Marktschule gewinnt Mal- und Bastelwettbewerb

Den ersten Platz des vom Landtagspräsidenten André Kuper ausgelobten Mal- und Bastelwettbewerbs an Grundschulen belegte in diesem Jahr die Froschklasse der Marktschule Ickern, Castrop-Rauxel. Den

431090390 806338894646917 15900431878672765 n

Besuch des THW-Ortsverbands Recklinghausen

Der THW-OV-Recklinghausen um den Ortsbeauftragten Matthias Berger und seinem Team empfing in dieser Woche auf meine Einladung in den Wahlkreis hin die Präsidentin des THW,

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.