LEICHTE SPRACHE

Statement zu den Silvester-Ausschreitungen in Berlin

Statement zu den Silvester-Ausschreitungen in Berlin

Ich bin erschüttert und fassungslos über die Gewaltexzesse gegen Einsatzkräfte in der Silvesternacht in Berlin. Es ist entsetzlich, wie Randalierer Silvesterfeiern missbrauchen und Bürgerinnen und Bürger mit Feuerwerkskörpern gefährden und verletzen. Diese Angriffe auf den Rechtsstaat und die Einsatzkräfte sind durch nichts zu rechtfertigen und müssen mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft werden. Der rechtliche Rahmen gibt deutliche und harte Strafen für Angriffe gegen Einsatzkräfte her.
Unsere Einsatzkräfte müssen stärker geschützt werden.
Das geforderte Böller-Verbot ist nicht die Lösung des Problems. Mit dem Verbot würden rechtstreue Bürgerinnen und Bürger durch das Fehlverhalten der Randalierer bestraft werden.


Mein Dank gilt der Polizei und den Rettungskräften, die sich trotz der gezielten Angriffe für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger einsetzen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

428502325 807071941240279 7231325443899965224 n

Marktschule gewinnt Mal- und Bastelwettbewerb

Den ersten Platz des vom Landtagspräsidenten André Kuper ausgelobten Mal- und Bastelwettbewerbs an Grundschulen belegte in diesem Jahr die Froschklasse der Marktschule Ickern, Castrop-Rauxel. Den

431090390 806338894646917 15900431878672765 n

Besuch des THW-Ortsverbands Recklinghausen

Der THW-OV-Recklinghausen um den Ortsbeauftragten Matthias Berger und seinem Team empfing in dieser Woche auf meine Einladung in den Wahlkreis hin die Präsidentin des THW,

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.