LEICHTE SPRACHE

Koffermarsch in Gedenken an die Opfer des Holocaust

Koffermarsch in Gedenken an die Opfer des Holocaust

Einen Tag vor dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust fand in Recklinghausen der sogenannte Koffermarsch statt.

Initiiert wurde der Koffermarsch von der Jüdischen Kultusgemeinde, den beiden großen christlichen Kirchen und der muslimischen Gemeinde an der Dortmunder Straße (VIKZ).

Ein starkes Zeichen für Toleranz und Zivilcourage gerade jetzt. Danke an die zahlreichen Teilnehmer und die Organisatoren. Ich war wie im letzten Jahr gerne dabei.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Flohe

Zu Gast bei der Firma Flohe

Unternehmensbesuch bei der Firma Flohe GmbH in Castrop-Rauxel. Der Betrieb steht seit über 115 Jahren für deutsche Qualitätserzeugnisse und umfangreiche Serviceleistungen im Bereich Hochstromtechnik mit

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.