LEICHTE SPRACHE

Keine Einbindung der Politik beim Altstadt-Sommer

Keine Einbindung der Politik beim Altstadt-Sommer

Sieht so Wirtschaftsförderung für die Castroper Altstadt aus? Die Stadtverwaltung hat ohne Beteiligung der Politik beschlossen, den Sand auf dem Marktplatz in der Altstadt, der am Wochenende zu einem tollen Sommer-Event beigetragen hat, auf unbestimmte Zeit liegen zu lassen. Damit fallen auch Parkplätze für Anwohner aber vor allem für Kunden weg, die die Einzelhändler in der Stadt dringend benötigen. Was mich umtreibt ist die Frage, warum die Politik bei dieser Entscheidung nicht eingebunden wurde? Bis heute wissen wir nicht, in welchem Zeitraum welche Aktionen konkret auf dem Marktplatz geplant sind. Ich kritisiere diesen Umgang und das Vorgehen. Gerne hätte ich mich im Vorhinein von der Idee des Altstadt-Sommers überzeugen lassen. Wenn Verwaltung und Wirtschaftsförderung ein tolles Konzept für den Altstadt-Sommer parat haben, verstehe ich nicht, warum sie dies nicht vorab der Politik und vor allem den Bürgern konkret vorgestellt haben. Hoffentlich spielt das Wetter in den nächsten Tagen wenigstens mit. Heute fiel der Altstadt-Sommer jedenfalls ins Wasser. Leider.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

424742483 801226798491460 1490387551115637134 n (1)

THW für Einsatz in Castrop-Rauxel ausgezeichnet

Aus besonderem Anlass wird in Castrop-Rauxel beim Neujahrsempfang ein Ehrenpreis des Bürgermeisters vergeben. Bürgermeister Rajko Kravanja verlieh beim Neujahrsempfang dem THW-Ortsverband Castrop-Rauxel die Auszeichnung in Anerkennung

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.