LEICHTE SPRACHE

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung ist dann erreicht, wenn wir uns über Quoten nicht mehr unterhalten müssen!“ Mit diesem Satz eröffnet die Landesvorsitzende der Frauen Union NRW, Ina Scharrenbach, die Diskussion auf der Versammlung der  Kreisfrauen Union Recklinghausen. Auf Einladung der FU-Kreisvorsitzenden Helga Schuhmann-Weßolek trifft sich ein hochkarätig besetztes Podium am 12. September im Recklinghäuser Ruhrfestspielhaus. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D., in einem überwiegend von Frauen besetzten Saal: „Ich bin gerne zu ihnen nach Recklinghausen gekommen. In diesem Jahr jährt sich der 140. Geburtstag von Dr. Helene Weber, eine von nur vier Frauen, die 1949 bei der Verabschiedung des Grundgesetzes mitgestimmt haben. Ihr Grab befindet sich auf dem Recklinghäuser Nordfriedhof.
Die Frauen-Union Deutschlands gedenkt ihrer vorausschauenden politischen Leistungen in diesem Jahr in besonderer Weise. Im Herbst dieses Jahres werden wir eine Broschüre mit der Sammlung ihrer besten Reden und ihrer wegweisenden Vorschläge für eine emanzipierte und gleichberechtigte Rolle der Frau in der modernen Gesellschaft herausbringen. Das erste Exemplar ist für Sie in Recklinghausen! “
Auch Männer kommen zu Wort. In seiner launigen Begrüßung stellt Bürgermeister Christoph Tesche die Bedeutung der Frau für unsere heutige Gesellschaft heraus.  Die CDU-Bundestagskandidaten Michael Breilmann (WK 121) und Lars Ehm (WK 122) werden von den anwesenden Damen in einer angeregten Diskussionsrunde auf Herz und Nieren getestet, was ihre Vorstellungen hinsichtlich der zukünftigen Beteiligung von Frauen in politischen Ämtern und Mandaten betrifft. Michel Breilmann: „Ich bin seit drei Jahren CDU Kreisvorsitzender. Die erste große Herausforderung bestand in der Vorbereitung der Kreistagswahl 2020. Statt nur einer Frau (bis Herbst 2020) sind aktuell 9 Frauen in der CDU-Kreistagsfraktion vertreten.  Besonders erfreulich dabei ist, dass sieben Damen in einem Direktwahlkreis kandidiert haben und fünf diesen auch gewinnen konnten!“
Lars Ehm: „Bei uns in Oer-Erkenschwick hat es da nie ein Problem gegeben. Seit ich vor vielen Jahren Vorsitzender geworden bin, haben die Damen sowohl im Parteivorstand als auch in der Ratsfraktion immer die Mehrheit gestellt. Für diese Politik werde ich mich zukünftig als Abgeordneter in Berlin einsetzen.“
In der von Helga Schuhmann-Weßolek souverän gelenkten Diskussionsrunde werden die aktuellen frauenpolitischen Themen umfassend erörtert.  Die Frauen Union NRW spricht sich mit großer Mehrheit für ein 50%-Frauenquorum in politischen Ämtern sowohl bei politischen Mandaten als auch bei den Aufsichtsgremien in öffentlichen Unternehmen aus. Auch sollen die Parlamentarierinnen nicht nur in den klassischen Themenfelder mitarbeiten (Frauen-, Integrations-, Bildungs- und Sozialpolitik), sondern bewusst auch in die „klassisch von Männern besetzten Ausschüsse drängen“ wie z.B. in den  Wirtschafts-, Finanz-, Bau- oder Liegenschaftsausschuss.
Rita Süssmuth abschließend: „ Wo stände unsere Gesellschaft, wenn wir Frauen nicht unseren Beitrag zum Ganzen leisten würden. An unserem Können fehlt es nicht, aber an unserer Anerkennung.“  Mit großem Applaus wurde die große alte Dame der CDU verabschiedet, sie musste weiter zum Flughafen nach Köln/Bonn, von wo sie am Abend noch in die Türkei flog. Am nächsten Morgen um 10.00 Uhr stand die Einweihung einer deutsch-türkischen Universität in Istanbul auf dem Programm von Rita Süssmuth, für deren Gründung sie sich seit vielen Jahren sowohl politisch als auch durch das Einsammeln von Spenden engagiert hat.
Der CDU Kreisverband plant nach der Bundestagswahl zusammen mit der Kreisfrauen Union eine Kranzniederlegung am Recklinghäuser Grab von Dr. Helene Weber.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

448273423 864502732163866 2670501324015908779 n

Verleihung der Lenné-Medaille

Seit 2007 ehrt die Lenné-Akademie (Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur e.V.) herausragende Verdienste für „grünes“ Engagement mit der Lenné-Medaille, die von der Familie Peter Lenné

IPS

IPS-Empfang im Bundestag

Das IPS-Programm des Deutschen Bundestages hat einen Empfang gegeben. Organisiert von den Internationalen Stipendiaten gab es ein buntes Rahmenprogramm mit Spezialitäten aus den jeweiligen Ländern.

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.