LEICHTE SPRACHE

Besuch des Landwehrbachs

Besuch des Landwehrbachs

In den letzten Tagen haben wir noch einmal mehr gesehen, wie wichtig der Hochwasserschutz ist. Dazu besuchte mein Ortsverband Castrop-Süd eine der Baustellen zum Umbau des Landwehrbachs. Auf einer Länge von 1,5 Kilometern wird der Landwehrbach von der Rennwiese bis zur Herner Straße unterirdisch in etwa 12 Metern Tiefe verrohrt. Der Bach wird so vom Abwasserkanal entkoppelt und die Kanalnetze entlastet. Durch den unterirdischen Vortrieb sind kaum Beeinträchtigungen für Mensch und Natur gegeben. Die Umbaumaßnahme hat im September 2020 begonnen und wird voraussichtlich Ende 2022 fertiggestellt. Auch wenn die Kosten bei rund 17 Millionen Euro liegen, ist diese Maßnahme ungeheurer wichtig, damit der Hochwasserschutz für die Altstadt bei Starkregenereignissen gewährleistet ist. Später wird das Regenrückhaltebecken in Obercastrop noch zusätzlichen Schutz für Überschwemmungen bieten. 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

448273423 864502732163866 2670501324015908779 n

Verleihung der Lenné-Medaille

Seit 2007 ehrt die Lenné-Akademie (Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur e.V.) herausragende Verdienste für „grünes“ Engagement mit der Lenné-Medaille, die von der Familie Peter Lenné

IPS

IPS-Empfang im Bundestag

Das IPS-Programm des Deutschen Bundestages hat einen Empfang gegeben. Organisiert von den Internationalen Stipendiaten gab es ein buntes Rahmenprogramm mit Spezialitäten aus den jeweiligen Ländern.

Jetzt für meinen BerlinBericht anmelden

In meinem Newsletter, dem BerlinBericht, informiere ich Sie regelmäßig über aktuelle Themen. Melden Sie sich noch heute an und bleiben Sie informiert!

Jetzt spenden!

Sie möchten meine politische Arbeit für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop unterstützen? Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über Spendenmöglichkeiten zu erfahren.